Über uns

Familie Regner in langer Backtradition

Seit vier Generationen führt die Familie Regner das Backhaus in Seckau. Doch gebacken wird in dem Haus schon viel länger: 1660 erbaute Hofbäcker Adam Gundtschnickh das Gebäude.
Grund dafür war die Markterhebung durch Kaiser Leopold I im gleichen Jahr, die den Bürgern von Seckau viele Freiheiten brachte.

Knapp zweieinhalb Jahrhunderte später kam das Haus in den Besitz der Familie Regner. Im Jahr 1901 kaufte Michael Regner die Bäckerei von seinem Verwandten Jakob Wagendorf.In der nächsten Generation führte 1949 Josef Regner I das Zuckerbäckergewerbe ein. Acht Jahre später folgte die Kaffeehausbetriebsgründung: 1957.

Auch in der dritten Generation im Besitz der Familie Regner erlebte das Haus einige Änderungen. Josef Regner II war mittlerweile der 16. Besitzer des Bäckerhauses und ließ als solcher das Stammhaus ausbauen. Zusätzlich erweiterte er den Betrieb um eine Frühstückspension. Schließlich übernahm Michael Regner 1985 aufgrund einer schweren Krankheit des Vaters die Leitung des Betriebs mit gerade 21 Jahren.

1995 beginnt der junge Konditormeister mit dem Aufbau des Produkts. Gemeinsam mit seiner Frau Katharina versuchte er die traditionellen Rezepte des Hauses zu verfeinern und zu überarbeiten. Einmal die richtige Rezeptur gefunden, kamen jedes Jahr neue Lebkuchen-Kreationen hinzu. 2002 folgte der Durchbruch. Nach einer Sendung von „Klingendes Österreich“, moderiert von Sepp Forcher, wurde das Gebäck überregional bekannt.

Da ließ der nächste Schritt nicht lange auf sich warten. 2010 baute die Familie Regner neben dem Stammhaus eine neue Backstube. Die wurde am 29. Juli 2011 feierlich eröffnet. Heute arbeiten sowohl die Eltern Michael und Katharina Regner, als auch die Kinder Johanna, Gregor und Andrea Regner in dem Betrieb.

Die „Kinder“ sind längst in Papas Fußstapfen getreten. Gregor wurde 2009 in Kanada zum Konditorweltmeister gekürt und gemeinsam halten die drei einen in Österreich einzigartigen Rekord: Sie wurden allesamt Staatsmeister in derselben Sparte. Mit ihrem Erfolg tritt Andrea Regner in die Spuren ihrer älteren Geschwister. Schon 2004 gewann Johanna Regner die Steirischen Landesmeisterschaften und anschließen die Bundesmeisterschaften der Österreichischen Konditorenlehrlinge. 2008 gewann Gregor Regner die Salzburger Landesmeisterschaften und danach die Bundesmeisterschaften der Österreichischen Konditorenlehrlinge. Er absolvierte sein Lehre beim bekannten Konditormeister und Patisserie Weltmeister Josef Fingerlos in der Stadt Salzburg. Beim Ausscheidungswettkampf für die Berufsweltmeisterschaft der Konditoren im November 2008 in Gleinstätten konnte er das Rennen für sich entscheiden. Gregor gewann bei der Worldskills 2009, den 1. Platz bei der 40. Berufsweltmeisterschaft in Calgary in Kanada.

Der 21-jährige Gregor Regner aus Seckau holte bei den Berufsweltmeisterschaften („WorldSkills”) in Calgary/Kanada 2009 die Goldmedaille.4 Wettbewerbstage und 22 Stunden zu Arbeiten. Marzipanfiguren, Desserts, Tellerdesserts, eine Torte, Pralinen und ein Schokoladenschaustück mit einer Torte und Zuckerdekor. Das alles war in der vorgegebenen Zeit von null weg zu produzieren. Bewertet werden bei den WorldSkills jedoch nicht nur der Geschmack und die Optik der Produkte. Auch die Einhaltung der zeitlichen Abgabe, genaue Stückzahl, vorgegebene Größe und Gewicht, Vielfältigkeit der Komponenten bei den Produkten, angewandte Arbeitstechniken, sauberes und organisiertes Arbeiten, fließen in die Bewertung ein.

Ein Dank an dieser Stelle für die Hilfe und die gute Zusammenarbeit bei der Vorbereitung zur WM mit Leo Forsthofer sowie auch mit Christian Schaberreiter!

Cafe & Konditorei

Hier finden sie ine paar Impressionen unseres Betriebes.

Unser Team

Michael Regner

Konditormeister, Geschäftsführer

Gregor Regner

Konditormeister, Prokurist, Backstubenleitung

Katharina Regner

Geschäfts- & Lokalleitung

Johanna Panovec

Konditormeisterin, Backstubenleitung

Andrea Jäger

Konditorgesellin

Michael Schaflinger

Konditorgeselle

Sabine Kühr

Konditorgesellin

Manuela Reiter

Konditorgesellin

Klaudia Zündel

Konditorgesellin

Celine Pichler

Konditorlehrling

Sarah Enzinger

Konditorlehrling

Katharina Gaugusch

Konditorlehrling

Janine Schwung

Konditorlehrling

Regina Kogler

Konditorgesellin

Maria Pichlmaier

Backstubengehilfin

Barbara Sammer

Service

Michaela Eibegger

Konditorgesellin, Service, Verpackung

Elisabeth Reiter

Service, Verpackung

Nicole Knobloch

Konditorgesellin, Service, Verpackung

Christine Hammerl

Verpackung

Ingrid Hauser

Verpackung

Andrea Eglauer

Verpackung

Daniela Mühlthaler

Verpackung

Darauf sind wir stolz

Das AMA-Handwerksiegel steht auf drei Säulen: der meisterlichen Verarbeitung, der regionalen Herkunft der Rohstoffe und der unabhängigen Kontrolle. Konditormeister Gregor Regner freut sich sehr über diese Auszeichnung. „Unsere Konditorei ist seit vielen Generationen tief mit dem Handwerk verwurzelt. Außerdem liegt uns die regionale Herkunft der Rohstoffe am Herzen“, erklärt der Meister des süßen Handwerks.

Im Hause Regner wird seit 1660 durchgehend gebacken. Die Familie führte anfangs eine Bäckerei, vor 110 Jahren hat man sich auf Lebkuchen spezialisiert. Die Lebzelterei liegt der Familie im Blut, kein Wunder also, dass neben Konditormeister Gregor auch Bruder Michael sowie beide Eltern und drei Kinder im Betrieb mitarbeiten.

Die Seckauer Lebzelterei ist weit über die Grenzen des Stiftes bekannt. Hier entstehen Spezialitäten mit typisch steirischen Füllungen wie Zirbentrüffel, Apfel-Maschanska, Kürbiskern, Schilcher Traubensaft, Rotwein-Gelee oder Hauszwetschkengelee. Daneben gibt es aber auch alle anderen traditionellen Formen von Lebkuchen. Zum Regner fährt man auch wegen der hausgemachten Torten, deren Qualität auch international anerkannt ist. So kreierte Konditormeister Gregor eine Torte aus dunklem und hellem Schokoladenmousse und einer Himbeerfruchteinlage. Diese schmeckte einer Expertenjury so gut, dass sie zur Weltmeister-Torte gekürt wurde.

Über das AMA-Handwerksiegel
Der überwiegende Anteil der Konditorwaren wird von der Verwiegung der Rohstoffe bis zum fertigen Produkt selber gemacht. In der Produktion sind mehr als die Hälfte der Mitarbeiter entweder Meister, Facharbeiter, Gesellen oder Lehrlinge. Traditionelle und regionstypische Spezialitäten spielen in AMA-Handwerksiegel-Konditoreien eine bedeutende Rolle. Auf die regionale Herkunft der Rohstoffe wird großer Wert gelegt.

Am 4. Juli 2014 erhielten wir die höchste Auszeichnung die ein Betreib in der Steiermark vom Land erhalten kann.
Wir haben nun das Recht zur Führung des Steirischen Landeswappens erhalten und sind sehr stolz darauf.

Ein Herzliches Danke dür diese großartige Auszeichnung und Anerkennung!
Danke auch all unseren tollen Mitarbeitern, den sie sind die Säulen unseres Betriebes!

Aufgrund des Sieges des Bundeslehrlingswettbewerbes von Andrea Regner, die im väterlichen Betrieb ihre Lehre absolvierte, bekam Michael Regner die Auszeichnung zum besten Ausbildungsbetrieb von Österreich im Jahre 2009. Im Zuge dessen wurde ihm der goldene Zuckerhut überreicht.

Der 21-jährige Gregor Regner aus Seckau holte bei den Berufsweltmeisterschaften („WorldSkills”) in Calgary/Kanada 2009 die Goldmedaille.

4 Wettbewerbstage und 22 Stunden zu Arbeiten. Marzipanfiguren, Desserts, Tellerdesserts, eine Torte, Pralinen und ein Schokoladenschaustück mit einer Torte und Zuckerdekor. Das alles war in der vorgegebenen Zeit von null weg zu produzieren. Bewertet werden bei den WorldSkills jedoch nicht nur der Geschmack und die Optik der Produkte. Auch die Einhaltung der zeitlichen Abgabe, genaue Stückzahl, vorgegebene Größe und Gewicht, Vielfältigkeit der Komponenten bei den Produkten, angewandte Arbeitstechniken, sauberes und organisiertes Arbeiten, fließen in die Bewertung ein. Ein Dank an dieser Stelle für die Hilfe und die gute Zusammenarbeit bei der Vorbereitung zur WM mit Leo Forsthofer sowie auch mit Christian Schaberreiter!

Kontaktdaten

Regner GmbH & Co KG
Cafe Konditorei

Seckau 39 in A-8732 Seckau

Telefon +43 35 14 / 52 07
Telefax +43 35 14 / 52 07 9
E-Mail konditorei@regner.at

 
 

Öffnungszeiten

Von Mai – September
Montag, Mittwoch bis Samstag:
08:00 bis 19:00 Uhr
Sonn- und Feiertags:
09:30 bis 12:00 Uhr & 13:00 bis 19:00 Uhr

Von Oktober – April
Montag, Mittwoch bis Samstag:
08:00 bis 18:00 Uhr
Sonn- und Feiertags:
09:30 bis 12:00 Uhr & 13:00 bis 18:00 Uhr

Dienstag: Ruhetag

Close Menu